Wie Gründer an Fördermittel & Darlehen gelangen

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Digg thisEmail this to someone

Titelbild-Internethande-de-Ausgabe-Nr-117-07-2013-Gefoerderte-GruendungAuch wenn die Hürden für den Aufbau einer eigenen Existenz heute so niedrig wie nie sind, ein Problem steht nahezu immer: Woher soll der Existenzgründer das notwendige Startkapital nehmen?

Wirtschaftskrise hat Banken vorsichtig werden lassen

Während man vor der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzkrise nicht selten mit seinem Businessplan, der auf einer entsprechenden Geschäftsidee fußte, zur Hausbank oder einem anderen Kreditinstitut gehen konnte, um sich das notwendige Startkapital für die Firmengründung zu sichern, ist es für viele Gründer mittlerweile ziemlich schwierig, bei Banken an Geld zu kommen.

Deshalb muss der Gedanke an die Selbständigkeit aber noch längst nicht mangels finanzieller Mittel begraben werden. Es gibt nämlich eine Reihe von Fördermöglichkeiten, die – je nach persönlicher Situation des Gründers – genutzt werden können. Der Staat hat logischerweise selbst großes Interesse an einer florierenden Gründerszene. Da diese einen Teil des wirtschaftlichen Fundaments für die Zukunft darstellt, fördert er die Unternehmensgründung mit verschiedenen Maßnahmen aus finanziellen Mitteln, die vielfach von der KfW-Bankengruppe verwaltet und aus dem ERP-Sondervermögen gespeist werden.

Internethandel.de erklärt die Fördertöpfe

Das Online Magazin Internethandel.de widmet seine Juli Ausgabe genau diesem Thema und informiert die Leser unter dem Titel:“Geförderte Gründung – So gelangen Sie an Fördermittel, Zuschüsse und Darlehen“ über die verschiedenen Möglichkeiten, an Startkapital aus diversen Fördertöpfen zu gelangen. In einem umfangreichen Beitrag werden Mittel und Wege vorgestellt, wobei die Palette vom Einstiegsgeld über Gründerstipendien und Gründerfonds, bis zu geförderten Darlehen und alternative Finanzierungsformen reicht.

Im Beitrag wird unter anderem erläutert, wie es auch Empfängern von ALG I und ALG II möglich ist, sich nicht nur für die Startphase der Existenzgründung den nötigen finanziellen Rückhalt zu sichern, sondern auch über einen relativ langen Zeitraum auf Förderung hoffen zu dürfen. Weiterhin erklärt der Artikel welche Konditionen gelten und welche Antragswege vom Gründer zu nutzen sind.

Umfassend informiert mit Internethandel.de Nr. 117/2013

Neben der aufschlussreichen Titelstory bietet auch die Ausgabe 117/2013 des Online Magazins Internethandel.de, wovon sie hier eine Leseprobe finden, wieder jede Menge weitere interessante Beiträge aus der Welt des E-Commerce.

Dazu gehört unter anderem natürlich das beliebte Startup-Interview, bei dem diesmal die Gründerin des Stoffekontors in Leipzig zu Wort kommt, die mit ihrem Unternehmen ein gelungenes Konzept aus Online und Offline Handel vorstellt.
Weitere Themen sind die Neuerungen für gewerbliche Verkäufer auf eBay, Tipps für die Checkout-Optimierung, um mehr Verkäufe zu generieren und die Zahl der Abbrüche zu verringern. Darüber hinaus bekommt der Leser 7 Tipps für eine dauerhafte Motivation, die Online Händler zu mehr Selbstdisziplin führen. Zu guter Letzt darf selbstverständlich auch das beliebte Rechtsthema nicht fehlen, bei dem es dieses Mal um die voraussichtlichen neuen Regelungen zum Widerrufsrecht geht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Wie Gründer an Fördermittel & Darlehen gelangen, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Kommentieren

Mehr in Online Marketing
Im Internet Geld verdienen? – 10 Wege zum digitalen Nebenverdienst

Wie kann ich Geld von zu Hause aus verdienen? Welche Möglichkeiten bietet mir das Medium Internet? Diese Fragen stellen sich...

Schließen