Suche und Techniken zur Recherche im Internet (Teil 2)

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Digg thisEmail this to someone

Nachdem wir uns im ersten Teil dieses kleinen Führers über Suche und Recherche im Internet einen groben Überblick über das Thema verschafft haben, wollen wir jetzt ein wenig tiefer gehen und verschiedene Suchmaschinen und Recherchewerkzeuge vorstellen.

Neben den Index-Suchmaschinen, auf die später noch näher eingegangen wird, sind Webkataloge eine wichtige Hilfe bei der Recherche im Internet.
Es handelt sich dabei um manuelle erstellte Verzeichnisse von Webseiten.
Betreiber einer Internetpräsenz stellen ihre Webseite bei den verschiedenen Webkatalogen, von denen es weit über Tausend gibt, vor und eine Redaktion überprüft und bewertet diese Seite, um sie anschließend nach Schlagworten in entsprechende Kategorien des Webkataloges, die hierarchisch gegliedert sind, einzuordnen. Dieses Kriterium unterscheidet die Suche in Katalogen grundsätzlich von der mit Suchmaschinen. Während bei Volltextsuchmaschinen die Websites mittels automatischer Tools gescannt, die Daten gesammelt und anhand vorgefundener Keywords in einem Index gespeichert werden, bieten Kataloge bereits nach Relevanz gewichtete Suchergebnisse. Es handelt sich hier nicht nur um reine, zufällige Übereinstimmung, von Zeichenketten, sondern um Suchergebnisse, die zumindest schon einmal wirklich nah mit dem Thema zu tun haben. Ein Nachteil dieser redaktionellen Einstufung ist dabei, dass die Redaktion die richtige Kategorie bei der Einstufung gewählt hat.
Webkataloge sind deshalb für den ersten Einstieg in ein Suchgebiet recht gut geeignet, da man aufgrund der Hierarchie zunächst einen groben Überblick gewinnen kann und das Gebiet weiter eingrenzen kann.
Für weiterführende Internetrecherchen wird man dann auf weitere Suchwerkzeuge zurückgreifen.

Volltextsuchmaschinen verfolgen im Gegensatz dazu eine andere Strategie. Mithilfe automatischer Robots, sogenannten Crawlern oder Spidern, die das Internet durchstreifen, die gefundenen Webseiten scannen und den darin vorgefundenen Links folgen, sammeln sie die textlichen Inhalte der Seiten und senden diese an die Datenbank der Suchmaschinenbetreiber. Hier werden die gesammelten Daten strukturiert und in die Datenbanken gespeichert, die dann bei der Suchanfrage durchsucht werden, um die Suchergebnisse zu liefern, die als Treffer aufgelistet werden.
Hierbei gilt es unbedingt zu beachten, dass es sich bei den Suchergebnissen im Gegensatz zu Webkatalog-Ergebnissen um reine Übereinstimmungen im Wortlaut, bzw. in Zeichenketten handelt, die nicht auf ihre Inhaltliche Relevanz geprüft werden.

Neben diesen beiden Suchwerkzeugen gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Hilfen, wie Meta- und Clustersuchmaschinen oder anderer Spezialsuchmaschinen, die wir im nächsten Teil beleuchten werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentieren

Mehr in Suche und Recherche
Suche und Techniken zur Recherche im Internet (Teil 1)

Wenn man sich mit Leuten unterhält, die sich schon einige Zeit mit Computern und vor allem dem Internet beschäftigen, hört...

Schließen