Guerilla Marketing im Online Handel (Internethandel Nr. 103 / Mai 2012)

Share on Facebook0Share on Google+5Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Digg thisEmail this to someone

Das liebe Geld spielt immer wieder eine entscheidende Rolle. Wer verkaufen will, muss die Werbetrommel rühren und dies ist meist mit einem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden. Werbespots in den Medien, Flyer und Postwurfsendungen – sie alle kosten Geld und das haben die wenigsten in ausreichendem Maße. Als Gründer oder Betreiber eines kleinen Online Shops muss also eine andere Strategie her.

guerilla marketing_internethandel

Bildquelle: Titelseite Internethandel Ausgabe 103

Guerilla-Marketing – Kreative Werbestrategien mit Low-Budget-Ideen

In der neuesten Ausgabe des Magazins Internethandel (Ausgabe 103/Mai 2012) findet der Leser wertvolle Tipps, wie auch kleine Unternehmen Möglichkeiten finden, ihre Angebote einer breiten Masse zugänglich zu machen und die Werbetrommel für sich zu rühren. Das Stichwort heißt Guerilla Marketing. Diese Marketing Methode geht zurück auf den amerikanischen Unternehmensberater Jay C. Levinson, der 1994 sein „Guerilla Marketing Handbuch“ veröffentlichte, das sich weltweit bereits mehr als 14 Millionen Mal verkauft hat und in 42 Sprachen übersetzt wurde. Der Autor erläutert hier anschaulich, welche Möglichkeiten sich kleineren Unternehmen ohne großes Werbebudget eröffnen, wenn sie das fehlende Kapital durch Fantasie und jede Menge Kreativität ersetzen.

In der vorliegenden Ausgabe von Internethandel werden unter dem Titel: „Guerilla-Marketing – Kreative Werbestrategien mit Low-Budget-Ideen“ zunächst einige Grundlagen und Fachbegriffe dieser Marketingform erklärt und anhand von Praxisbeispielen die Wirkungsweise von Guerilla Marketing im E-Commerce erläutert. Expertentipps und Beispiele von in der Praxis bewährten Konzepten liefern Anregungen für eigene Strategien und Guerilla Marketing Konzepte im Onlinehandel. Die Nutzung moderner Medien und der Reichweite von sozialen Netzwerken eröffnet heute vielfältige Möglichkeiten für kostengünstiges aber trotzdem leistungsstarkes Marketing.

Weitere Themen im Magazin Internethandel

Aber wie immer ist das noch lange nicht alles, was das monatlich erscheinende Magazin zu bieten hat. So finden Leser neben Berichten über gelungene Online Shops und Unternehmen im Bereich Uhren und Schmuck, sowie Interviews mit deren erfolgreichen Machern einen Beitrag, der sich mit den sechs häufigsten Fehlern im Online Marketing befasst und Strategien zu deren Vermeidung vorstellt. Interessant ist auch die Vorstellung des Fulfillment-Dienstleisters Docdata, der alle notwendigen Leistungen zum erfolgreichen Betreiben eines Online-Handels aus einer Hand anbietet. Außerdem gibt es auch in dieser Ausgabe wieder interessante Ausführungen von Pascal Landau, zum Thema SEO, wobei er diesmal das Thema Duplicate Content eingehend beleuchtet und anschaulich darstellt, welche Auswirkungen DC auf das Ranking haben kann.

Nicht zuletzt berichtet Sabine Heukrodt-Bauer, die als Fachanwältin für Informationsrecht gilt, über die „Button Lösung“, die voraussichtlich zum 1. Juli dieses Jahres in Kraft tritt und die Händler verpflichtet kostenpflichtige Angebote und Aktionen eindeutig zu kennzeichnen.

Für alle, die jetzt neugierig geworden sind, stellt Internethandel hier bereits eine kostenlose Leseprobe zur Verfügung

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentieren

Mehr in Online Marketing
Online Shopping & den Einkauf bar bezahlen?

Ein Berliner Startup ermöglicht es, dass man bald seinen Online Einkauf an der Supermarktkasse um die Ecke bar bezahlen kann....

Schließen