Die Optimierung der Produktseite als Umsatzbooster

Share on Facebook0Share on Google+8Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Digg thisEmail this to someone

Internethandel.de Nr. 115  Zahlreichen Faktoren bestimmen den Erfolg eines Online Shops und diese lassen sich in diversen Kennziffern messen. Eine der wichtigsten ist dabei die Conversion Rate (CR). Diese gibt an, wie hoch der Prozentsatz der tatsächlich zahlenden Kunden am gesamten Besucher-Aufkommen eines Internetangebotes ist. Eine Conversion-Rate von 1% bedeutet demnach, dass von 100 Besuchern einer die gewünschte Transaktion tatsächlich ausgeführt hat. Der Durchschnittswert aller Online Shops liegt hier bei 2,13%, wobei viele Experten den Wert von 1% für akzeptabel erachten. Branchenriesen wie amazon oder zalando erreichen Spitzenwerte in  der Conversion Rate von bis zu 10%.

Effektive Umsatzsteigerung durch Erhöhung der CR

Während Betreiber von Online Shops vielfach in der Erhöhung des Traffics die wirksamste Methode der Umsatzsteigerung sehen und dafür jede Menge in Online Marketing und bezahlte Suchmaschineneinträge investieren, dürfte eine gezielte Erhöhung der CR die effektivere Methode sein. Gelingt es also, nur einen zweiten von 100 Besuchern zum Kauf zu bewegen und somit die CR zu verdoppeln, kommt dies einer Umsatzsteigerung von 100% gleich. Um dies zu bewerkstelligen, gilt es zunächst durch gründliches Monitoring der Verhaltensmuster der Verbraucher während der Customer Journey auf der Plattform zu ermitteln, wo potenzielle Kunden den Kaufprozess abbrechen.

Wo die meisten Kaufabbrüche stattfinden

Betrachtet man die Statistik, zeigt sich folgendes Bild:

  • 18 % der Besucher springen bereits auf der Startseite ab
  • 16 % lehnen die Registrierung ab
  • 14 % finden keine passende Zahlungsmethode
  • 7,5 % verlassen den Shop, weil die Eingabe von Zahlungsdaten gefordert wird
  • 44,5 % gehen bei der Produktauswahl auf der Produktseite verloren

Hier gilt es anzugreifen, um die Conversion Rate auf effektive Weise zu erhöhen.

Was Shopbetreiber für die CR-Steigerung tun können

In der Titelstory „So wird Ihre Produktseite zum Umsatzbooster“  der neuesten Ausgabe des Online Magazins Internethandel.de Nr.115 vom Mai 2013 finden Betreiber von Online Shops wertvolle Tipps und Hilfestellungen, wie sie durch Optimierung ihrer Produktseiten die Conversion Rate spürbar erhöhen und somit ihren Umsatz im Webshop wesentlich verbessern können. Anhand einer konkreten Beispielseite wird anschaulich erklärt, wie die ideale Produktseite aussehen sollte, um die höchstmögliche Zahl von Conversions zu generieren. Dazu wurden insgesamt 21 Elemente einer Produktseite näher betrachtet.

Weitere Themen aus Internethandel.de Nr.115

Wie gewohnt, widmet sich auch die aktuelle Ausgabe 115 von Internethandel.de, von der Sie hier eine Leseprobe beziehen können, neben der Titelstory einer Reihe weiterer Themen aus der Welt des E-Commerce.
Darunter das übliche Startup-Review, in dem sich diesmal die Outfittery – ein Online Shopping Service für männliche Einkaufsmuffel vorstellt, sowie ein Beitrag, der fünf Strategien zur Erhöhung des Warenkorbwertes erklärt. Weiterhin gibt es Tipps, wie Sie als Unternehmer lernen „Nein“ zu sagen, und 17 Praxistipps für die Suchmaschinenoptimierung von Online Shops. Selbstverständlich fehlt auch in dieser Ausgabe nicht das obligatorische Rechtsthema, das sich diesmal damit befasst, was im Keyword-Advertising bei Google AdWords erlaubt ist und was man lieber sein lassen sollte.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Die Optimierung der Produktseite als Umsatzbooster, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Kommentieren

Mehr in Online Marketing
A-Commerce als Vertriebskanal im Online-Handel

Der Online Handel hat unser tägliches Leben völlig verändert und viele nutzen die Gelegenheit, sich mit einem eigenen Online Shop...

Schließen