Tipps zur Themenfindung für gute Blogartikel

textideenFür viele mag es abgedroschen klingen, aber hochwertiger Content ist und bleibt eins der wichtigsten Kriterien für nachhaltig gutes Ranking in den SERPs von Google & Co. Alle Mühen im Bereich Marketing und Optimierung sind umsonst, wenn der Inhalt nicht stimmt. Regelmäßige Beiträge mit interessanten, nützlichen und gut aufbereiteten Informationen sind deshalb das A und O, um ein Blog erfolgreich zum Erfolg zu führen. Doch woher ständig frische Ideen für spannenden Content nehmen. Viele werden wissen, wovon ich rede, wenn ich von den Schwierigkeiten der Themenfindung spreche. Ähnlich wie die plötzliche Schreibblockade, die jeden Texter irgendwann einmal erwischt, steht jeder Betreiber eines Blogs früher oder später vor dem Problem, nicht zu wissen, worüber er schreiben soll.

Nachdem ich in einem früheren Artikel im Rahmen einer Blogparade meine Strategie gegen die Schreibblockade erklärt habe, möchte ich nun ein paar Tipps und Anregungen zur Themensuche geben, die für Hobbyblogger ebenso hilfreich sein können, wie Autoren für Corporate Blogs, die mehrmals wöchentlich interessante Textbeiträge erstellen. Im ersten Teil möchte ich dazu ein paar allgemeine Hinweise zur Themenrecherche geben, um das Thema im zweiten Teil dieser kleinen Beitragsreihe mit ein paar technischen Empfehlungen und Tools zu vertiefen.

Die Themen für Blogartikel liegen auf der Straße

Manchmal liegen die Themen geradezu auf der Straße. Wer aufmerksam unterwegs ist, wird immer wieder auf neue Anregungen für Themen treffen.
Beobachten Sie Ihre Umgebung, achten Sie auf Details, nutzen Sie Gespräche mit Freunden und Mitmenschen und werfen Sie auch mal einen Blick hinter die Kulissen. Manchmal ist es nur ein lustiger Spruch oder ein Werbeversprechen, das zum Nachdenken anregt und Stoff für eigene Gedanken liefert.
Vergessen Sie auch nicht, saisonal zu denken und beispielsweise auf besondere Daten oder Festtage im Jahresablauf einzugehen und über verschiedene Veranstaltungen zu berichten.

Aufmerksam die Medien verfolgen

Ob Presse, Funk und Fernsehen – zu nahezu allen Themenbereichen finden Blogger hier ein unerschöpfliches Reservoir an Themen, die sich vertiefen und aufbereiten lassen. Sagen Sie Ihre Meinung zu aktuellen Berichten und Artikeln.
Sicher ist der Blogbetreiber eines Nischenblogs dabei mehr eingeengt und auf ein Thema fixiert, als Autoren für Newsblogs, deren Themen quasi über Nacht „nachwachsen“.
Als Autor für verschiedene Webprojekte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten bringen mich aktuelle Nachrichten aus der eigenen Branche, aber auch andere News, immer wieder auf neue Artikel-Ideen. Aktualität bzw. Freshness ist bekanntlich ein wichtiger Rankingfaktor.

Die Konkurrenz im Auge behalten und andere Blogs lesen

Natürlich ist es für jeden Blogbetreiber unabdingbar, die Konkurrenz – also Blogs mit ähnlicher thematischer Ausrichtung – im Auge zu behalten. Nutzen Sie dazu die Möglichkeit, den RSS-Feed des Blogs zu abonnieren, um keine neuen Artikel zu verpassen. Stellen Sie sich beim Lesen der Beiträge anderer Blogs die Frage, was dort gut funktioniert, welche Themen behandelt und wie diese aufbereitet werden. Auch die Kommentare der Leser anderer Blogs können als gute Inspirationsquelle für neue und interessante Themen herhalten.

Im nächsten Teil dieser kleinen Ratgeber-Reihe erfahren Sie unter anderem, wie Google selbst bei der Themenfindung hilft. Außerdem gibt es Informationen, welche Möglichkeiten Social Media Portale wie Twitter, Facebook und Google+ bieten.

Bildquelle: www.deathtothestockphoto.com